MaZ Rückkehrer Koordinationsstelle
missio
Jennifer Mumbure
Goethestrasse 43
52064 Aachen

Erfahrungsberichte

Anna – Kongo

„Mwashi bukeni“ aus dem Kongo, genauer gesagt aus Kasenga, wo ich eins der besten Jahre meines Lebens verbrachte. Ich bin Anna und ich lebte dieses Jahr mit den sieben in Kasenga aktiven Don Bosco Schwestern, die meine Familie wurden. Entgegen meiner damals noch sehr deutschen Vorstellung hatten die Schwestern zu [...] weiterlesen

Thea – Bosnien und Herzegowina

Zdravo! Ich bin Thea und mache über Jesuit Volunteers einen Freiwilligendienst in Bosnien. Wahrscheinlich sind euch allen die Vorteile, die ein Freiwilligendienst im Ausland mit sich bringt, bereits bekannt. Die Möglichkeit eine neue Sprache zu lernen, das Erwerben interkultureller Kompetenzen und der allgemeine [...] weiterlesen

Kathrin – St. Kitts und Nevis

Hallo Leute, ich bin die Kathrin. Auf der Weltkugel könnt Ihr die kleine Insel St. Kitts finden, auf der ich von August 2013 bis 2014 gemeinsam mit drei Steyler Schwestern gelebt, gebetet und gearbeitet habe. Das Land liegt in der Karibik und ist mit genau den Traumstränden gesegnet, deren Bilder Euch jetzt [...] weiterlesen

Eva – Kosovo

Ich glaube daran, dass man gar nicht so weit weg muss, um andere Menschen ein wenig zu unterstützen und, um von ihnen zu lernen. Ich bin Eva und werde als Freiwillige bei den Jesuit Volunteers in den Kosovo gehen. Ich leistete einen Freiwilligendienst, weil ich meine Zeit bewusst für andere Menschen einsetzen [...] weiterlesen

Kerstin – Tansania

Hallo, ich bin Kerstin. Ein Freiwilliges Jahr ist wie eine Fahrt mit der Achterbahn. Zuerst will man unbedingt damit fahren, ist aufgeregt und sehr fasziniert von der Vorstellung, dann geht es ganz schnell. Man muss einsteigen und es kommen die ersten mulmigen Gefühle. Dann gibt es Hochs und Tiefs. Aber all das [...] weiterlesen

Sara – Brasilien

Hallo, ich bin Sara! Ich war als MaZ über die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel in Brasilien: „99 Luftballons auf ihrem Weg zum Horizont…“ – Montagmorgen. Es ist kurz nach 6 Uhr und Nena erinnert uns daran, dass es Zeit ist aufzustehen. Zwei Stunden später sieht die Welt schon ganz anders aus. [...] weiterlesen

Paul – Argentinien

Hallo, ich bin Paul, ich mache seit September letzten Jahres mein MaZ-Jahr mit den Steyler Missionsschwestern in Misiones, einer kleinen Provinz ganz im Norden Argentiniens, die an Paraguay, Uruguay und Brasilien grenzt. Mein Projekt ist ein Heim, für Alte und Behinderte, die meist sehr arm sind oder sogar ganz [...] weiterlesen

Sebastian – Senegal

Hallo, ich bin Sebastian! Über die Spiritaner war ich als MaZ in Kedougou im Senegal. Ich möchte Euch ein bisschen davon erzählen: Mein Tagesablauf sah so aus: Ich stehe um 7 Uhr früh auf, wecke die Kinder und kümmere mich um die Kranken. Wegen des Wetters sind immer wieder Kinder krank. In der Nacht ist es [...] weiterlesen

Kathrin – Indonesien

Wer Indonesien von West nach Ost bereisen will, wird etwa 5000 km zurücklegen und dabei fast allen Weltreligionen begegnen – ob man auf eine Moschee, einen Tempel oder eine Kirche trifft, hängt von der Insel ab, auf der man sich befindet. In meinem Fall habe ich hauptsächlich Kirchen gefunden und zwar auf der [...] weiterlesen

Simon – Chile

Hallo, ich bin Simon Schutz. 2009/2010 war ich mit dem Pallottinischen Freiwilligendienst (Verein Leben und Lernen in Solidarität und Gemeinschaft) in Osorno im Süden Chiles. Ich habe dort in einem Projekt mitgearbeitet, das vor ca. 40 Jahren vom deutschen Pfarrer Peter Kliegel gegründet wurde. Er hatte damals mit [...] weiterlesen